1. Korinther 16

13 Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark! 14 Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen! 15 Ich ermahne euch aber, Brüder und Schwestern: Ihr kennt das Haus des Stephanas, dass sie die Erstlinge in Achaia sind und sich selbst in den Dienst der Heiligen gestellt haben. 16 Ordnet auch ihr euch solchen unter und allen, die mitarbeiten und sich mühen! 17 Ich freue mich über die Ankunft des Stephanas und Fortunatus und Achaikus; denn wo ihr mir fehltet, haben sie euch ersetzt. 18 Sie haben meinen und euren Geist erquickt. Erkennt solche Leute an! 19 Es grüßen euch die Gemeinden in der Provinz Asia. Es grüßen euch vielmals in dem Herrn Aquila und Priska samt der Gemeinde in ihrem Hause. 20 Es grüßen euch alle Brüder und Schwestern. Grüßt einander mit dem heiligen Kuss. 21 Hier, mein Gruß mit eigener Hand: Paulus. 22 Wenn jemand den Herrn nicht lieb hat, der sei verflucht. Maranata! 23 Die Gnade des Herrn Jesus sei mit euch! 24 Meine Liebe ist mit euch allen in Christus Jesus!

Wir werden am Mittwoch 17:30 Uhr in einer Online Bibelstunde über das Ende des ersten Korintherbriefes sprechen.

1. Korinther 15

12 Wenn aber Christus gepredigt wird, dass er von den Toten auferweckt ist, wie sagen dann einige unter euch: Es gibt keine Auferstehung der Toten? 13 Gibt es keine Auferstehung der Toten, so ist auch Christus nicht auferweckt worden. 14 Ist aber Christus nicht auferweckt worden, so ist unsre Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich. 15 Wir würden dann auch als falsche Zeugen Gottes befunden, weil wir gegen Gott bezeugt hätten, er habe Christus auferweckt, den er nicht auferweckt hätte, wenn doch die Toten nicht auferstehen. 16 Denn wenn die Toten nicht auferstehen, so ist Christus auch nicht auferstanden. 17 Ist Christus aber nicht auferstanden, so ist euer Glaube nichtig, so seid ihr noch in euren Sünden; 18 dann sind auch die, die in Christus entschlafen sind, verloren. 19 Hoffen wir allein in diesem Leben auf Christus, so sind wir die elendesten unter allen Menschen.
20 Nun aber ist Christus auferweckt von den Toten als Erstling unter denen, die entschlafen sind

Das ist der Text für unser Bibelgespräch morgen um 17:30 Uhr. LG Volker

Gemeindebrief April

Hier ist der neue Gemeindebrief als PDF zu finden. Einfach auf diesen Link klicken. Um zeitnah informieren zu können diesmal nur für ein Monat.

Das Abendmahl

17 Am Abend kam Jesus mit den Zwölfen. 18 Und als sie bei Tisch waren und aßen, sprach Jesus: Wahrlich, ich sage euch: Einer unter euch, der mit mir isst, wird mich verraten. 19 Da wurden sie traurig und sagten zu ihm, einer nach dem andern: Bin ich’s? 20 Er aber sprach zu ihnen: Einer von den Zwölfen, der mit mir seinen Bissen in die Schüssel taucht. 21 Der Menschensohn geht zwar hin, wie von ihm geschrieben steht; weh aber dem Menschen, durch den der Menschensohn verraten wird! Es wäre für diesen Menschen besser, wenn er nie geboren wäre. 22 Und als sie aßen, nahm er das Brot, dankte und brach’s und gab’s ihnen und sprach: Nehmet; das ist mein Leib. 23 Und er nahm den Kelch, dankte und gab ihnen den; und sie tranken alle daraus. 24 Und er sprach zu ihnen: Das ist mein Blut des Bundes, das für viele vergossen wird. 25 Wahrlich, ich sage euch, dass ich nicht mehr trinken werde vom Gewächs des Weinstocks bis an den Tag, an dem ich aufs Neue davon trinke im Reich Gottes. 26 Und als sie den Lobgesang gesungen hatten, gingen sie hinaus an den Ölberg.
Markus 14,17-26 (Lutherübersetzung)

Wir wollen am Mittwoch, 1. April, um 17:30 Uhr uns über diesen Text online austauschen. Herzliche Einladung zum online Bibelgesprächskreis!

Die Ankündigung der Geburt Jesu 25. März

26 Im sechsten Monat aber wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt in Galiläa mit Namen Nazaret gesandt, 27 zu einer Jungfrau, die verlobt war mit einem Mann aus dem Hause David mit Namen Josef, und der Name der Jungfrau war Maria. 28 Und er trat bei ihr ein und sprach: Sei gegrüsst, du Begnadete, der Herr ist mit dir! 29 Sie aber erschrak über dieses Wort und sann darüber nach, was dieser Gruss wohl zu bedeuten habe. 30 Und der Engel sagte zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria, denn du hast Gnade gefunden bei Gott: 31 Du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben. 32 Dieser wird gross sein und Sohn des Höchsten genannt werden, und Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben, 33 und er wird König sein über das Haus Jakob in Ewigkeit, und seine Herrschaft wird kein Ende haben. 34 Da sagte Maria zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich doch von keinem Mann weiss? 35 Und der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen, und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Darum wird auch das Heilige, das gezeugt wird, Sohn Gottes genannt werden. 36 Schau auf Elisabet, deine Verwandte, auch sie hat einen Sohn empfangen in ihrem Alter; und dies ist der sechste Monat für sie, die doch als unfruchtbar galt. 37 Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich. 38 Da sagte Maria: Ja, ich bin des Herrn Magd; mir geschehe, wie du gesagt hast! Und der Engel verliess sie. (Lukasevangelium Kapitel 1 Übersetzung der Zürcher Bibel)

Wir wollen am Mittwoch, 25. März, um 17:30 Uhr uns über diesen Text online austauschen. Herzliche Einladung zum Bibelgesprächskreis! Technische Hinweise bitte dem letzten Beitrag entnehmen.

Die Gemeinschaftsstunde

am Sonntag um 17 Uhr findet jetzt online statt. Wir wollen uns austauschen, über unsern Alltag in der letzten Woche reden, miteinander beten und eine Andacht zum Wochenspruch hören. Ab 16 Uhr ist der „Raum Miteinander“ geöffnet, so dass vorher gern getestet werden kann.

Technische Hinweise
Verantwortlich: Volker Manz Tel. 03379-373302
Name des Meetingraums:   Miteinander
Nummer des Meetingraums: 979106379


Um teilzunehmen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

1. Mit einem Telefon (nur Audio): 
Wählen Sie die Nummer 030 200 979 0
Es erfolgt eine englische Ansage.
Um durchgestellt zu werden, geben Sie die Nummer 979106379 ein
und schließen Sie die Eingabe mit # ab.
Jetzt sind Sie verbunden, aber bitte einen Moment Geduld.

2. Mit Ihrem Internet Browser unter Windows, MacOS, GNU/Linux
(mit Mikrophon und Kopfhörer/Lautsprecher):
https://conf.dfn.de/webapp/conference/979106379

Veranstaltungen

wird es in den nächsten Wochen in der LKG Rathenow keine geben, auch die Gemeinschaftsstunden fallen aus.

Bald gibt es hier Infos zu virtuellen Treffen, per Browser oder Telefon. Wer daran Interesse hat kann schon mal an mich eine mail schreiben volker.manz AT gwbb.de

Gesprächskreis

Der für Freitag den 20. März geplante Gesprächskreis wird leider ausfallen.
Der nächste Termin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben werden.